Zeiterfassungssystem basierend auf berührungslosen Chips

24. September 2012 Peripherie Software

Diese Woche ist es soweit, die Lieferung des Systems müsste Mitte der Woche eintreffen.

Gegen Ende der Woche werden wir installieren und möglichst zum Monatswechsel soll das Zeiterfassungssystem in Betrieb gehen.

Dann können die Mitarbeiter mit einem kleinen Chip am Schlüsselbund ihr Kommen und Gehen dokumentieren.

Das System kann aber noch viel mehr. Auch die Verbuchung von Zeiten auf einzelne Projekte ist möglich. Bei unserem Kunden kommt dies aber noch nicht zum Einsatz. Dennoch die nächste Ausbaustufe des Zeiterfassungssystems ist bereits angedacht. Die Integration der Mitarbeiter, die mobil unterwegs sind.

Wir berichten dann von den ersten Erfahrungen mit diesem System.

(Investitionskosten bei diesem System: für etwa 10 Mitarbeiter werden zwischen 1000 und 2000.-€ netto für die Software, die Chips oder Chipkarten und die Lesegeräte fällig.)

,

Ihre Meinung Bitte nett bleiben!