Hochprofessionelle Arbeitsstation (PC) Grafik & Design

Die Anforderungen:

Es laufen viele Programme parallel.

Es sollen drei Bildschirme angeschlossen werden.

Das System hängt in mindestens 2 Subnetzen. Schneller Zugriff auf ein großes NAS.

Soll extrem schnell sein, gerade auch bei der Grafikbearbeitung. Wartezeiten der Designer sind teuer.

Soll über mehrere Jahre hinweg wirtschaftlich betrieben werden können.

 

Die Lösung:

Die SMT-Technologie der neusten I7-Prozessoren zieht hier am Besten, deshalb gewann bei den Überlegungen der neue I7 (Ivy Bridge) 3770.

Diesen Prozessor gibt es in T-Ausstattung, d.h. es gibt eine Variante, die wesentlich weniger Strom konsumiert. Pro Stunde kann man, wenn das System nicht ganz ausgelastet ist, rd. 30 Watt sparen. Annahme: 16 Stunden im Sparmodus, d.h. 16 * 30 Watt = 480 Watt, d.h. im Monat ca.  15 kW. Bei rund 25 Cent / kW sind das Einsparungen von etwa 45.-€ im Jahr.

 Der PC spart also alleine durch den T-Prozessor im Laufe seines Lebens Strom für 200 bis 300.-€.

Zusätzliche Grafikkarte für drei Bildschirme.

Zusätzliche Netzwerkkarte.

Der Prozessor, die Grafikkarte tun schon Ihres für die Verarbeitungsgeschwindigkeit, aber dann noch 16GB Hauptspeicher … (Leger gesagt: das rockt.)

Damit auch bei ausgelagertem Datenpool bzw. Speicherpool das System schnell bleibt, wird auf eine normale Festplatte ganz verzichtet. Diese Funktion übernimmt eine SSD-Platte. Eine SSD-Platte ist eigentlich gar keine Festplatte, denn da dreht sich nichts mehr. Eine SSD-Platte ist am ehesten mit einem extrem schnellen, eingebauten USB-Stick zu vergleichen. Natürlich ist dieser dann auch nicht mehr über USB angeschlossen, das wäre zu langsam.

Betrieben wird das System mit Windows 8 Professionell (64 Bit!).

Die Leistungsklasse sollte einen Betrieb über 3 bis 6 Jahre auch bei diesen Anforderungen gewährleisten. Es dürfte auch so schnell sein, dass Wartezeiten des Mitarbeiters vor den Bildschirmen selten sein werden.

 

Wir erwarten, dass dieses individuell zusammengestellte System wesentlich wirtschaftlicher sein wird, als die heute oft anzutreffende Gruppe der MultimediaPCs. Auch diese haben beeindruckende Leistungswerte bei moderaten Preisen, schießen aber bei der Erfüllung der eigentlichen Anforderungen vorbei.

 

Auslieferung des Systems: 1ste Juni-Woche.