Software

Outlook Express beendet Versand von eMails mit Fehlermeldung

→ 6. November 2012

Das Problem hatte es in sich. Warum?

Fehlerbeschreibung

Outlook Express versendet eine eMail mit Anhang, bricht dann mit einer Fehlermeldung ab.
Diese Fehlermeldung besagt, dass im Fenster unten die Details zu dieser Fehlermeldung stehen, aber dort steht nichts. Nur ein leerer, weißer Bereich.

Die eMails werden tatsächlich verschickt, bleiben aber im Ausgangsordner liegen. Und werden daher immer wieder neu verschickt.

Recherche und Lösung

Nach der Recherche wird klar, dass der Kopier- bzw. Verschiebevorgang in den Gesendet-Ordner den Fehler produziert.

Doch warum?

Bei Outlook Express gibt es zwei wichtige Grenzen.
a) 20 MB für eine eMail.
b) 2 GB für eine dbx-Datei
Eine DBX-Datei ist die Datei, in der eine Ordner von Outlook-Express seinen Platz findet.

Wenn als “gesendet.dbx” 2 GB hat, dann ist Schluß. Es hilft nur, eMails aus gesendet in einen anderen Ordner zu verschieben oder alte eMails aus dem gesendet-Ordner zu löschen.

 

Abgleich mehrerer Outlook-Installationen im Netzwerk

→ 30. Oktober 2012

In Kleinbetrieben wird oft Outlook eingesetzt. Obwohl jeder seinen Kalender führt, geht häufig die gemeinsame Terminkoordination schief.

Wäre es nicht toll, wenn sich die einzelnen Kalender untereinander abgleichen und jeder die ganzen offiziellen Termine sieht?

Wäre es nicht toll, dass nur einer den Termin oder die Aufgaben, Notizen einträgt und alle davon Kenntnis haben und sich das eigenen Eintragen sparen?

Vor einigen Tagen haben wir ein solches Abgleichsystem/-programm für Outlook installiert. Die Kunden jubeln. Am Arbeitsplatz X eingetragen und am Arbeitsplatz Y spätestens nach 10 Minuten sichtbar. Egal an welchen Arbeitsplatz-PC sich die Mitarbeiter, Sie sehen sofort welche Termine anstehen.

Dieser Abgleich von Daten in Outlook kann sich auf Aufgaben, Kontakte, Notizen, Kalender und in gewissen Fällen auch auf die eMails beziehen. Und dies alles ohne zentralen Windows-Server. Eine kleine Software macht dies möglich. Kleine Kosten, große Wirkung.

Interesse? Einfach anrufen. 02263 / 481 999

 

Apropos: Für Aussendienstmitarbeiter gibt es sogar die Pro-Version, die auch über das Internet die Outlook-Installationen abgleicht.

Microsoft Developer Days in Köln 19.10.2012

→ 20. Oktober 2012

Ein Tag mit Windows 8

 

Wie sieht Windows 8 aus?

Wie funktioniert es?

Was ist alles neu?

Welche Bedienungs-Strategien werden verfolgt? Warum?

Wie sehen die neuen Windows-8 Apps aus?

Wie implementiert man die neues Styles?

Warum sollte man den StyleGuides als Developer folgen?

 

Das waren Fragen, die uns an diesem Tag von einem Microsoft-Trainer beantwortet wurden.

Meine Einschätzung:

XP war gut (für Könner)

Vista: na ja

Windows 7: ein deutlicher Fortschritt

Windows 8: der Hammer
Desktop- und App-Oberfläche mit Keyboard, Mouse, Stylus und Touch unter einem Hut.
Und dann wahrscheinlich so schnell und Ressourcen schonend, dass das leben manch alter Rechner überraschend verlängert wird.

Ich fiebere schon den ersten Installation Windows 8 bei uns im Haus und auch dem neuen Surface Pro entgegen.

 

Zeiterfassungssystem in Bergneustadt nun seit einigen Wochen im Einsatz

→ 18. Oktober 2012

Die ersten Erkenntnisse des Chefs:
>>Manches habe ich nicht anders erwartet. Man kennt ja doch seine Mitarbeiter.<<

Interessant und wichtig ist, dass vom ersten Tag an, die Datenerfassung sehr gut lief und die Bedienung mit den Chips wunderbar funktioniert.

Die Auswertung der Daten musste noch etwas warten, da die Gesamtintegration nicht auf Anhieb funktionierte. Aber auch diese Probleme sind gelöst und die ersten Auswertungen und die einfache Bedienung des Systems überzeugen.

Wer braucht noch ein Zeiterfassungssystem? Ich denke, dass dies bereits ab wenigen Mitarbeitern wirtschaftlich einsetzbar ist.

Anfragen sind willkommen.

 

Einsteiger-Zeiterfassungssystem aktuell mit nahezu 40% Nachlass

→ 24. September 2012

Einer der Hersteller von Zeiterfassungssystemen gibt bis 30.9.2012
einen Rabatt von nahezu 40% auf Einsteigersysteme.

Damit wird der Einstieg wirklich leicht. Sie erhalten dann

  • die Software,
  • ein Lesegerät und
  • Karten oder Chips für 10 oder 25 Mitarbeiter.

Ich denke, dass damit schon kleine Handwerksbetriebe eine sinnvolle, wirtschaftliche Zeiterfassungslösung finden.

Aber die Aktion gilt nur bis zum 30.9.2012.

Also der schnelle Wurm frisst den Vogel – ähhh     – Wie heißt das doch gleich?

Zeiterfassungssystem basierend auf berührungslosen Chips

→ 24. September 2012

Diese Woche ist es soweit, die Lieferung des Systems müsste Mitte der Woche eintreffen.

Gegen Ende der Woche werden wir installieren und möglichst zum Monatswechsel soll das Zeiterfassungssystem in Betrieb gehen.

Dann können die Mitarbeiter mit einem kleinen Chip am Schlüsselbund ihr Kommen und Gehen dokumentieren.

Das System kann aber noch viel mehr. Auch die Verbuchung von Zeiten auf einzelne Projekte ist möglich. Bei unserem Kunden kommt dies aber noch nicht zum Einsatz. Dennoch die nächste Ausbaustufe des Zeiterfassungssystems ist bereits angedacht. Die Integration der Mitarbeiter, die mobil unterwegs sind.

Wir berichten dann von den ersten Erfahrungen mit diesem System.

(Investitionskosten bei diesem System: für etwa 10 Mitarbeiter werden zwischen 1000 und 2000.-€ netto für die Software, die Chips oder Chipkarten und die Lesegeräte fällig.)

Internetexplorer, Firefox, Chrome, … Es nimmt kein (gutes) Ende

→ 19. September 2012

Wir erstellen ja auch seit 9 Jahren Homepages und kennen so die ganzen üblichen Browser. Immer wieder macht einer davon mit Sicherheitslücken von sich reden.

Vor einigen Wochen habe ich selbst den Internetexplorer zu meinem Standardbrowser gemacht. Der Firefox auf meinen Rechner schien um einiges langsamer geworden zu sein. Ich war mit meiner Wahl jetzt einige Wochen sehr glücklich. Wenn etwas mal nicht (rinchtig) ging, dann habe ich einfach kurz den Chrome, Safari oder Firefox angeworfen.

Und jetzt? Jetzt kommt das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ) wieder mal mit einer größeren Sicherheitslücke beim Internet Explorer “um’s Eck”.

Also – wer wird mein nächster Standardbrowser?

Ab heute mal der Chrome von Google.

Der Internet Explorer 6 muss nun auch hier weichen

→ 22. August 2012

Bald wird der Internet Explorer 10 von Microsoft verfügbar sein. Die Version 6 ist aus dem Jahre 2002. Sie ist also zwischenzeitlich 10 Jahre alt.

Hier gibt es sogar schon einen globalen Countdown für diesen Browser: IE6-Countdown.

 

Auch wir haben bei einem Kundenrechner heute wieder den IE6 durch eine aktuelle Version ersetzt. Der Update dauert dann ganz schön lange. Aber dafür ist der Rechner nun wieder sicherer und insgesamt stabiler.

Virenschutz

→ 30. Juli 2012

Virenschutzprogramme gibt es viele. Doch Achtung: kostenlose Virenschutzprogramme sind oft wertlos oder sind nicht selten selbst die Übeltäter auf Ihrem PC.

Wir empfehlen nur eine Hand voll Virenschutzprogramme, die Jahr um Jahr zu den Top-Produkten des Software-Marktes gehören.

Die Hersteller dieser Programme stehen in einem harten Wettbewerb, sodass jeder den anderen Übertrumpfen will. Da der Vergleich bzw. Kampf der Programme über die PC-Zeitschriften ausgefochten wird, gelten dabei die häufig angewendeten Kriterien, wie Suchleistung und Entfernungsmöglichkeiten. (Und natürlich, ob die Hersteller zu den Werbekunden der Zeitschriften gehören.)

Jahr um Jahr scheint man sich die Top-Plätze weiterzureichen.

Doch welches ist aktuell ganz vorne mit dabei?

Nehmen wir mal die Darstellung von Computerbild:

Aussage Computerbild im Feb 2012:
+++ Optimalen Viren-Schutz gibt’s nur gegen Geld +++

http://www.computerbild.de/downloads/4094227/CB-Exklusiv.pdf

 

Programme, die wir selbst schon im Einsatz haben bzw. hatten:

Gdata, Kaspersky, Trend Micro, F-Secure, Panda, Avira

 

Bitte benutzen Sie nicht die kostenfreien Versionen.

In Tests zeigt sich immer wieder, dass diese bei weitem nicht die Leistung der kostenpflichtigen Versionen erreichen.

Wer Geld sparen will, kann zu den Verkaufspaketen für mehrere PCs greifen oder sich für eine Laufzeit über zwei oder drei Jahre entscheiden.

Die Rabatte sind dabei deutlich.

 

Aktuelle Bestenlisten von Computerbild:

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Bestenliste-Software-Sicherheit-3700598.html

(Bitte beachten Sie bei den Listen auch den Testzeitpunkt.)